my stories thoughts

Wie heißt Dein Kaffee?

Warum fragen die Typen bei Starbucks einen eigentlich immer nach den Namen, wenn man ein Heißgetränk bestellt? Und schreiben ihn dann auch noch auf den Pappbecher? Ich glaube, das kann viele Gründe haben.

Eventuell ist ihnen einfach nur langweilig. Deshalb haben sie eine interne Wette laufen. Wieviele Kevins oder Joys an einem Tag bei ihnen einen Vanille Coffee, oder sonst was bestellen. Strichliste geführt und schwupps  – am Ende des Tages muss der Gewinner den Laden nicht wischen und darf früher Feierabend machen.

Theorie Zwei: Knallharte Marktforschung! Wenn genug Namen erhoben wurden, können die von Starbucks feststellen, ob es Korrelationen gibt. Zwischen Namen und Getränk. Ob also ein Jasper öfter Kakao trinkt, als ein Marius. Oder ob die Größe des Getränkes mit der Länge des Namens zusammenhängt. Ein kurzer Jörg nimmt gerne einen Grande Café Latte. Kann ja sein. Danach kann nämlich das Marketing von Starbucks zuschlagen. Direktwerbung im Laden. Alle Jörgs heute Grande Café Latte 30 Prozent billiger. Oder so ähnlich.

Oder die Leute von Starbucks arbeiten ganz eng mit der Müllabfuhr zusammen. Anhand der Namen auf den weggeworfenen Becher sieht man, wer die Dinger ordnungsgemäß im Mülleimer entsorgt und wer nicht. Konsequenterweise wird dann bei der Bestellung immer darauf geachtet, dass Dreckschweine wie Holger, Karo, Valentin oder Mika 10 Cent mehr zahlen müssen. So als Abfallgebühr. Das glaub ich aber ehrlich gesagt nicht.

“Aus Kundensicht finde ich das Ganze eigentlich ganz cool. So haben etliche Namensdeppen endlich die Möglichkeit sich in der Öffentlichkeit einen hippen Namen zuzulegen”.

Ich zum Beispiel nenne mich meistens Tom, Tim oder Ole. Eine zeitlang hatte ich mir auch gerne Jonas auf den Becher kritzeln lassen. Aber das ist schon länger her. Peinlich natürlich, wenn plötzlich ein Bekannter dazu kommt und man aus einem Becher mit fremden Namen trinkt.

Arm dran sind allerdings die ehrlichen Kaffefreunde mit schwierigen oder ausländischen Namen. Wie oft habe ich es schon erlebt, dass ein türkischer Mitbewohner seinen vollen Namen in etlichen Versuchen über den Tresen diktierte. Das ganze vor einer langen Schlange, die das dann lautstark kommentiert. Manchmal hatten sie aber auch Glück und ein Landsmann von ihnen stand auf der anderen Seite.

So oder so. Ich werde den Offiziellen von Starbucks demnächst auf jeden Fall vorschlagen noch mehr Daten aus den Kunden herauszuquetschen. Eventuell Hobbys oder so. Dann wäre auch die Wartezeit in der Schlange besser zu ertragen und man hätte mehr Unterhaltung. Und man könnte sich noch cooler verkaufen. Statt Golf und E-Bike fahren wären dann natürlich Kick Boxen und Parcour meine neuen Hobbys. 

 


Warning: Missing argument 2 for Jetpack_AMP_Support::render_sharing_html() in /homepages/21/d645941043/htdocs/clickandbuilds/Ichmusstemalrus/wp-content/plugins/jetpack/3rd-party/class.jetpack-amp-support.php on line 273

0 Kommentare zu “Wie heißt Dein Kaffee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.