people you know their stories

Ruth Moschner: Von Wundertüten und dicken Möpsen

Moderatorin, Schauspielerin, Autorin, Gesundheitsberaterin und vieles mehr. TV-Star Ruth Moschner ist eine Wundertüte, randvoll gefüllt mit vielen Talenten. Und es werden immer mehr. Von manchen Dingen verabschiedet sich die 42-Jährige aber auch wieder. Von Facebook zum Beispiel. Zuviel Ballast kann manchmal belastend sein. Das beschreibt sie auch in ihrem neuen Buch “Total Detox”.

Energie pur. Und Lebensfreude. Das erkenne ich bereits von Weitem und auf den ersten Blick. Ihr knallroter Mantel, eine gelbe Strumpfhose und leuchtend rot geschminkte Lippen. Ruth Moschner fällt auf zwischen all den anderen Gästen im Hotelfoyer. Hier sind wir verabredet. Eine bunte Blume inmitten einer ansonst eher farblosen Menschentraube. Positive Ausstrahlung mit einer herzlichen Begrüßung. Geflasht freue mich auf unser Gespräch.

Bei all ihrer Lockerheit ist Ruth Moschner Perfektionistin. Ihre Mimik und Gestik unterstreichen sympathisch ihre Antworten auf meine Fragen. Für das Fotoshooting wird das ohnehin perfekte Styling von ihr noch einmal überprüft. Wenn es um ihre Arbeit und das Aussehen geht, dann überlässt die gebürtige Münchenerin nichts dem Zufall. Obwohl das auch mit ein Grund dafür war, in eine neue Karriere zu starten. Als Journalistin war sie Ende der Neunziger Jahre zunächst beim Radio und später dann beim Fernsehen erfolgreich. “Das hat mich handwerklich schon beeinflusst. Auch als Autorin für meine Bücher einige Jahre später. Aber ich finde das Unerwartete eigentlich viel spannender, als sich immer nur in festen Formaten zu bewegen,” erklärt mir Moschner. 

 

think detox

Ruth Moschner trägt schon immer sehr viele Päckchen in ihrem Herzen. Und packt sie alle nacheinander aus. Mit Gefühl und Leidenschaft. Aktuell ihr Buch Projekt “Total Detox”. Sie weiß immer genau, wovon sie spricht. Viel Geplauder, kein Geplapper. Alles mit Sinn und Verstand. Gibt nur Empfehlungen, die ihr selber gut tun. Fasten und Entgiften zum Beispiel. Oder gesunde Ernährung. Die Rezepte in ihrem Buch sind persönlich verfasst und ausprobiert. Authentisch Moschner. Nichts aus der Retorte. Fragen über die richtige Ernährung ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr ganzes Leben. Aufgrund einer Neurodermitis Erkrankung stellt sie schon früh ihre Essgewohnheiten um. Vor allem aber keine Milch mehr. Die hasst sie sowieso. Mit großem Erfolg. Die Neurodermitis ist Vergangenheit. Die Leidenschaft für das Thema Ernährung aber bleibt bis heute.

Mit viel Disziplin und einem Fernstudium erwirbt sie den Abschluss einer ganzheitlichen Gesundheitsberaterin. Setzt noch einen drauf. Vertieft ihr Wissen über Mikronährstoffe. Zuerst wird sie dabei schräg angeschaut. Die “Fernsehtussi” in Seminaren gemeinsam mit Ärzten, Apothekern oder Heilpraktikern. Nicht vom Fach, sondern von der Bühne. Sie überzeugt aber auch hier. 100 Prozent Leidenschaft plus Perfektion. Die Mischung zahlt sich aus. Und bloß nie zögern, oder sich von anderen bremsen lassen rät Sie mir. 

 

“Nicht labern, einfach machen. Manche Dinge muss man sofort umsetzen, sonst bleiben sie auf der Strecke.”

 

 

 

So bunt wie ihr Repertoire ist auch die Fan-Gemeinde, die der ehemaligen Moderatorin von “Grill den Henssler” und “Grill den Profi” folgt. Ob jung oder alt, mit ihrer Art zieht Moschner alleine in den sozialen Netzwerken Hunderttausende in ihren Bann. Über 200.000 Follower bei Instagram erleben fast täglich, wie sie sich in Szene setzt. Mit einem feinen Gespür für das, was Menschen  sehen wollen. Neben all dem Glanz der Stars und Sternchen. Sie zeigt sie sich auch von einer ganz anderen Seite. Ungeschminkt und extrem persönlich. Öffnet einen kleinen Spalt ihres Privatlebens, das für die Öffentlichkeit ansonsten streng tabu ist.

Bei allen Fragen nach richtig und falsch, nach gut oder böse – in Schubladen lässt die Wahl-Berlinerin sich und andere niemals stecken. Leben heißt auch zuzulassen. Einen Hauch von Luxus für die Seele. In Maßen, aber dann auch bewusst genießen. Pommes Frites sind ihre heimliche Leidenschaft. Mit Mayonnaise. Das haut mich fast um. Für Ruth Moschner sind diese Ausreißer kein Problem, solange man sich dieser bewusst ist.

 

“Was meinen Körper betrifft, lasse ich mir von niemanden reinquatschen. Da weiß ich am Besten, was ihm gut tut.”

 

Jurorin bei “Das Supertalent”, aktiv bei “Dancing on Ice” und weitere Projekte. Dazu viele ehrenamtliche Tätigkeiten. Ruth Moschner ist immer in Bewegung. “Rita in Palma” liegt ihr zum Beispiel sehr am Herzen. Frauen aus der Türkei, Syrien, dem Libanon und anderen Ländern häkeln für dieses Label und für ihre Integration. Tradition bewahren und ein Konzept, das den Menschen ihren Stolz zurück gibt. Durch Respekt an ihrer Arbeit.  

 

Das Projekt “Wundertüte” Ruth Moschner ist noch lange nicht ausgepackt. Ein Buch über Ihre Urgroßmutter ist eine Vision, die sie gerne einmal umsetzen würde. So wie andere erfolgreiche Bücher, die sie schon veröffentlicht hat. Quer aus dem Leben. “Vollblondige Businen”, “dicke Möpse” und “backen für Angeber” sind nur einige Titel, die sie veröffentlicht hat. Fürs Schreiben nimmt sie sich gerne auch eine Auszeit. Wenn es sein muss und die Zeit es zulässt. Eine Woche London zum Beispiel. Konzentration auf das Wesentliche. Nicht labern, einfach machen. 

“Man sollte sich nicht scheuen, seine Bedürfnisse auch auszuleben”, gibt mir Ruth Moschner als Rat mit auf den Weg. Als bunte Blume entschwindet sie in einer farblosen Menschentraube. Einige Fans eilen ihr noch hinterher.

 

Intensiver Talk