my stories Thailand travel

Thailand Tag #-1 – Geschichten, die nicht geschrieben wurden

Thailand in nur wenigen Tagen zu entdecken ist unmöglich. Die Landschaft ist unbeschreiblich bunt. Die Menschen haben viele Geschichten zu erzählen.

An jeder Ecke gibt es neue wundersame Dinge zu sehen. Mit ein bißchen mehr Zeit hätte ich über sie geschrieben. Verdient haben sie es alle: 

Die Geschichte über die prächtigen Geisterhäuser. Bunte Puppenstuben auf den Grundstücken. Sie sollen die Geister aus den Wohnhäusern fern halten.

 

 

Eine Geschichte über Sai SinGlücksarmbänder von Mönchen in den Tempeln hergestellt und geweiht. Die Leichtigkeit des Seins. Flossfahrer Kamon, der mit viel Freude und tiefem Glück in seinen Augen die Touristen sicher bei der Flussfahrt begleitet.

 

 

Schlafen mit Ganesha – Die Geschichte über die Wächter der Elefanten. Die faszinierende und enge Bindung zu ihren Tieren. Eine Geschichte über die namenlosen Gestalten der  Straßenhunde in Thailand. Wie sie leben und wer sie liebt.

 

 

Wahnsinn Verpackungsmüll. Geschichten über den Plastik und seine Folgen. Oder die Geschichte über den Strom und den Kabelsalat in der Höhe. Wer bitte schön steigt da denn noch durch?

 

 

Diese und viele weitere Geschichten werden noch erzählt werden. Wenn nicht von mir, dann von anderen Menschen, die von Thailand genau so fasziniert sind wie ich es bin.

Namaste